CBD & CBDA

Erstens ist es wichtig zu verstehen in welcher Verbindung diese beiden Cannabinoide zueinander stehen. CBDA ist die saure Vorstufe von CBD. Während Cannabis wächst, produziert es THCA und CBDA, nicht THC und CBD. Diese Cannabinoide in ihrer sauren Form werden oft als „inaktiv“ angesehen. Wenn Cannabis erhitzt wird, beispielsweise durch Rauchen, Kochen, Backen oder Verdampfen, setzt dies einen Prozess in Gang, der als Decarboxylierung bekannt ist. Die Decarboxylierung verwandelt THCA und CBDA in THC und CBD. Beide, CBDA und CBD sind nicht psychoaktiv, was bedeutet, daß man von ihnen nicht „high“ wird.