CBD AUCH FÜR TIERE?

Cannabidiol ist kein offizielles pharmazeutisches Medikament. Doch viele Studien belegen, dass CBD bei unterschiedlichen Beschwerden von Nutzen ist. Es kann entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend wirken. Deshalb wird es auch vermehrt in der Tiermedizin eingesetzt. Katzen beispielsweise erhalten CBD zur Anregung des Appetits, da sie unter Schmerzen oft lange ihr Futter verweigern. Bei Hunden wurde beobachtet, dass die Verabreichung von CBD Entspannung und Beruhigung auslöst und damit Stresssymptome lindert. Es wirkt auch stark entzündungshemmend und hilft bei Krämpfen, Beklemmungen, Schlaflosigkeit und neuropathischen Schmerzen.